Über Salgar Diving Menorca

Aerial view of S'Algar in Menorca | #1 For Scuba Diving, PADI Courses & Snorkelling Excursions.

Tauchen auf Menorca

Menorca bietet einige der schönsten Tauchplätze im Mittelmeer. Es ist die östlichste Insel Spaniens und S’Algar liegt am östlichsten Punkt – hier geht die Sonne zuerst auf! Menorca hat steile senkrechte Klippen entlang der Küste. Diese spiegeln sich in der Unterwassertopografie wider – Bögen, Höhlen, Tunnel und andere aufregende Felsformationen. Das (im Sommer) warme Wasser Menorcas hat keine Gezeiten, wenig Strömung und unterstützt eine große Vielfalt an Flora und Fauna. Der reichhaltige Fischbestand umfasst Barrakudas, Zackenbarsche, Kraken, Muränen, Hummer Tintenfische, verschiedene Nacktschnecken Arten und vieles mehr.

Meeresschutzgebiet

Lange gekämpft, endlich (?) geschafft. Bestätigung muss noch folgen, hoffentlich noch vor Saisonstart im Mai. Ende 2018 wurde ein Gebiet um die Isla del Aire, direkt vor unserer Haustür also, zum Meeresschutzgebiet erklärt, besser gesagt, steht in der Planung. Speerfischen ist gänzlich untersagt, Freizeitfischen extrem eingeschränkt und kommerzielles Fischen unter bestimmten Bedingungen und nur an bestimmten Tagen erlaubt. Wir sind gespannt, welche Auswirkungen das auf unser Tauchgebiet haben wird, und wie schnell wir das Resultat dieser so sehr willkommenen Änderung sehen werden.

Tauchplätze

Wir haben über 20 Tauchplätze, die meisten innerhalb einer 15–20 minütigen Bootsfahrt. Die benötigte Zeit mit allem drum und dran für einen Tauchgang sind ca. 2 – 2.5 Stunden. Heißt also, dass die nicht tauchenden Familienmitglieder oder Freunde nicht zu lange auf sich selbst gestellt sind. Einige wenige Tauchplätze (ein paar Höhlen und unsere zwei Wracks) sind den erfahrenen Tauchern vorbehalten, die meisten aber sind für jedermann zu betauchen und auch für Anfänger bestens geeignet. Die Sicht ist im Allgemeinen ausgezeichnet, oft mehr als 25 m.

Normalerweise ankern wir am Tauchplatz in 6–10 Metern Tiefe. Bei den meisten Tauchplätzen liegt die interessanteste Tauchtiefe zwischen 15 – 25 m. Die maximale Tiefen Begrenzung für Sporttauchgänge in Spanien beträgt 40 m. Jeder Taucher muss seine eigenen Tauchtiefeinschränkungen entsprechend seiner Qualifikation einhalten. Die maximale Tauchzeit beträgt 60 Minuten oder 50 Bar, je nachdem, was zuerst kommt.

Sicherheit und Qualität

Alle Tauchgänge sind von einem Tauchlehrer oder Divemaster geführt. Nicht nur um die Sicherheit der Gruppe zu gewährleisten, sondern auch, um sicherzustellen, dass alle Taucher das Beste unserer Tauchplätze sehen können. Bevor Sie ins Wasser gehen, erhalten Sie auf dem Boot ein Sicherheits- und Tauch Briefing. Die Tauchgruppen sind klein und übersichtlich, mit ca. 4 – 6 Tauchern pro Guide.

Erfahrene Taucher-Buddy-Paare, die unsere Tauchplätze gut kennen, können ihre eigene Route wählen, wenn sie dies vorab mit dem zuständigen Tauchlehrer oder Divemaster vereinbaren.

Boote

Wir haben zwei speziell angefertigte Tauchboote, die je Platz für max. 10 Taucher bieten. Je nach Jahreszeit, verlassen die Boote das Center um 9.30 Uhr, 11.30 Uhr, 14.30 Uhr und 16.30 Uhr und zum Nachttauchgang laufen wir 15 Minuten vor Sonnenuntergang aus.

Wir laufen pünktlich aus, Taucher treffen daher mindestens eine halbe Stunde vorher im Tauchcenter an.

Jahreszeiten

Geöffnet von Mai bis Ende Oktober. Für Tauchgruppen, öffnen wir auch schon mal zu Ostern, also gerne mal anfragen. Hauptsaison ist Juli und August. Wassertemperaturen schwanken zwischen 15C im Mai, 26+C im Hochsommer und 22-24 im Oktober.

Im Juli und August kann man auch mal im Shorty tauchen. Im Juni, September und Oktober sind 5/7mm Nassanzüge oder Halbtrockies eine gute Wahl. Der kälteste Monat mit Wassertemperaturen zwischen 15 und 19 °C ist ohne Zweifel Mai, wo wir auch schon mal ein paar Taucher im Trocki sehen. Für uns ist ein 5/7mm Halbtrockie die beste Wahl, da er von Mai bis Ende Oktober alle Jahreszeiten abdeckt.

Shop und Einrichtungen

Unser Shop ist ganz gut ausgestattet, mit allem was ein Taucher so brauchen könnte. Das eine oder andere T-Shirt oder ein Pulli mit Kapuze ist natürlich auch dabei.

In der „Nasszone“ gibt es einen Spültank, Bänke und genügend Platz zum Vorbereiten, Umkleideraum, Trockenraum für Jackets und Neoprenanzüge sowie Boxen, in denen unsere Taucher ihr persönliches Material aufbewahren können. Das Schleppen von Ausrüstung zum Hotelzimmer ist nicht nötig.

Planung

Grundsätzlich muss man nicht lange im Voraus buchen. Einfach ein paar Tage vorher Bescheid sagen, um den Platz auf dem Boot zur gewünschten Zeit zu reservieren. Auch super-kurz-entschlossene Taucher kommen bei uns immer unters Wasser. Per Telefon, Whatsapp oder E-mail sind wir immer erreichbar.

Grundsätzliches und weitere interessante Information gibt es auch auf dieser Seite: menorca-spanien.de

Gruppen (4+) möglichst ein wenig früher ankündigen. Das macht nicht nur unsere interne Planung etwas einfacher, wir können dann vor allem auf die Wünsche und Präferenzen der Gruppe besser eingehen.

Zahlung

Bargeld, EC oder Kreditkarte (Visa oder MasterCard) ist vor Ort möglich. Wer lieber Vorplanen möchte, Kurse oder Schnuppertauchen vorab bezahlen möchte, dem steht auf unserer Website die PayPal Option zur Verfügung.

Andere Aktivitäten

Abgesehen vom Tauchen, sind unsere Schnorchel und Bootsausflüge beliebt. In S’Algar kümmern wir uns auch um die nicht-tauchenden Reisebegleiter.